PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neuer aus Essen



Sakuraba
02.12.2015, 21:09
Hallo zusammen,

ich möchte gerne die Gelegenheit nutzen und mich kurz vorstellen. Ich bin 30 Jahre alt, wohne aktuell in Essen und bin berufstätig.

Ich fand Tabletops (vor allem WH40k) schon immer interessant, konnte mich aber nie zum Einstieg in ein System durchringen. Auf der Messe Spiel! dieses Jahr bin ich mit Heroes of Normandie (bzw. Shadows over Normandie) in Berührung gekommen und seit dem absolut begeistert.

Ich suche daher Mitspieler (oder interessierte Neueinsteiger), die in gemütlicher Runde Lust auf das Spiel haben. Vielleicht gibt es ja hier in der Community bereits Spieler oder Interessierte?

Soweit erst mal zu mir und meiner neuen Leidenschaft. :-)

Viele Grüße

SicRat
02.12.2015, 21:12
Herzlich Willkommen.... glaube mit dem System biste momentan recht allein auf weiter Flur... aber bei so ziemlich allen anderen Systemen biste hier gold richtig :D

Riot-Sebo
02.12.2015, 21:24
Moin,
willkommen im Forum! Wie Sicci schon sagte, das System ist hier jetzt nicht so vertreten, wenn ich mich nicht irre.

Sakuraba
02.12.2015, 21:27
Das habe ich leider auch schon gemerkt. :/

Aber ich wäre natürlich immer bereit andere mit meiner Begeisterung anzustecken! :D

Sgt. Hartman
02.12.2015, 21:45
glaube mit dem System biste momentan recht allein auf weiter Flur...

Es wäre glaube ich komplett falsch, diesen Satz zumindest für 40k auf die Goldwage zu legen... Ich Arbeite nur gerade wie irre an der Fertigstellung meines Panzerregimentes. Am meisten stört mich im Moment die Tatsache, daß meine Trojan Support Vehicle noch nicht fertig gestellt sind. Wenn das der Fall ist, werde das fertige Projekt hier gerne vorstellen.


Auf der Messe Spiel! dieses Jahr bin ich mit Heroes of Normandie (bzw. Shadows over Normandie) in Berührung gekommen und seit dem absolut begeistert.

Da habe ich hier auch noch nix gesehen.... :) Was ist das noch gleich?


Ich suche daher Mitspieler (oder interessierte Neueinsteiger), die in gemütlicher Runde Lust auf das Spiel haben. Vielleicht gibt es ja hier in der Community bereits Spieler oder Interessierte?

Das sind doch die schönsten Spielereien. Würde mal sagen willkommen hier im Forum.

Severon
02.12.2015, 21:52
Vielleicht solltest du das System/Spiel einmal kurz umschreiben. Ich habe es zwar auf der Spiel gesehen aber ich habe es mir nicht näher angesehen.
Evtl. findet sich dann ja was du suchst.

Sakuraba
02.12.2015, 22:15
Hier mal der Link zu BGG: https://boardgamegeek.com/boardgame/53093/heroes-normandie

Heroes of Normandie spielt im 2. Weltkrieg (Normandie). Spielbar sind die Deutschen, USA und Commonwealth. Es gibt sowohl vorgefertigte Szenarien (die wirklich gut gemacht sind) als auch ein Skirmish-System, bei dem man Punkte-basiert eine Armee aufstellt.

Es gibt keine Miniaturen wie man es üblicherweise von Tabletops kennt. Alles ist auf verschieden große Plättchen aufgedruckt, wobei zB ein Infantrietrupp ein Feld belegt, ein Panzer zwei, usw. Es existiert auch sehr viel "Gelände" (große Boards + zusätzliches auflegbares Gelände wie Gebäude, MG-Stellungen, usw.), das Modular aufgebaut werden kann und durch die vielen Erweiterungen (D-Day, Carentan, St. Mere Eglise) sehr umfangreich und abwechslungsreich ist. Man muss Einheiten, die man nutzen möchte, mit Markern vorab markieren (die auch nummeriert sind), was eine taktische Tiefe bringt, da man die Aktionen von einem selbst, aber auch des Gegners vorab planen muss. Zusätzlich gibt es Handkarten, die man von einem Deck (kann selbst zusammengestellt werden) jede Runde zieht, die ein unvorhersehbares Element und Spannung einbringen, da hier teilweise echt fiese Sachen dabei sind (zB Aktivierungsmarker entfernen, Luftangriffe, uVm).

Shadows over Normandie ist ähnlich, hat aber ein stylisches, düsteres Chutulu Setting. Hier gibt es zusätzlich auch Beschwörungen und neue Spielmechanismen.

Habe ich das Interesse von jemandem geweckt? :P

Gervin
02.12.2015, 22:23
Willkommen hier bei uns. Bei Heroes of Normandie kann ich dir leider nicht weiter helfen, aber vielleicht interessiert sich ja jemand anderes hier dafür. Wünsche dir viel Erfolg bei deiner Suche!

guenter der weis[s]e
03.12.2015, 06:38
Guten Morgen aus Duisburg-Duissern!!! Und herzlich willkommen hier im Pott!!!

Mit mir hast du einen passionierten Vertreter der 40K-Fraktion. Ich spiele viel, sowohl privat, in meinem Club und auch auf Turnieren.

Im Club nehme ich oft die Neulinge vor. Für den Einstieg ins Hobby, für Spiele, um Aufstellung und Taktik zu lernen, um sie für Turniere vorzubereiten.

Wenn du also Interesse hast, melde dich.

ArcticSilence
03.12.2015, 08:19
Cthulhu ist immer super, aber der Rest sagt mir nicht so zu. Bin leider weniger der historische Spieler. Ist es dann überhaupt ein richtiges Tabletop, wenn man statt Miniaturen herumzuschieben, Plättchen herum schiebt? Ist ja eigentlich eher ein Brettspiel oder? Also nach dem was ich anhand der Bilder etc. bewerten kann.

Sakuraba
03.12.2015, 10:25
Ich würde sagen, dass es eine Mischung aus beidem ist. Man baut keine Figuren zusammen und bemalt nichts aber man hat schon Elemente wie in anderen Tabletops. Da mir zB die Zeit zum Bemalen fehlt, finde ich das sogar ganz praktisch. :)
Aktuell gibt es diese beiden Systeme, wobei bei Shadows oder Normandie mehr Fokus auf Charakteren ist und es auch eine thematische Kampagne gibt. Bei Heroes of Normandie gibt es Szenarien und thematische Erweiterungen die zB den Dday in den Mittelpunkt stellen.

Es macht wirklich Spaß und ist auch einsteigerfreundlich. Und es braucht nicht jeder alle Armeen, ich zB habe eh alles, da braucht ein Mitspieler nicht wirklich das ganze Gelände, Armeen usw. ein zweites Mal.