PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Räumlichkeiten anmieten



MurdocGE
15.11.2016, 15:14
Hallo Tablepott Gemeinde,

nach Rücksprache mit SicRat wollte ich mal ganz unverbindlich eine Umfrage in den Tablepott werfen,
bei der es um Anmietung von Räumlichkeiten geht.

Ich selber kenne solch ein Vorhaben noch aus meiner Zeit bei Cosmophobia. Wir hatten lange angemietete Räume,
welche täglich und rund um die Uhr zur Verfügung standen. Es gab ne große Bastelecke, eine Couchecke und
wir hatten um die 10 Spieleplatten ständig und dauerhaft zum Zocken aufgestellt. Dazu Toilette(n), Lagermöglichkeiten für Gelände,
Minis und ne kleine Küchenecke mit Kühlschrank.

Natürlich kostet sowas ein paar Euro Miete und sowas ist in der Regel auch kein 4 Sterne Hotel...Es würden also pro Kopf "Beiträge" anfallen...

Generell geht es einfach mal darum, ob hier im Tablepott Interesse an sowas besteht. Ggf. könnte ich auch für
weitere "Mitglieder" ein paar der alten Cosmophobia Leute reaktivieren (aber sowas steht erstmal ganz weit weg in den Sternen).

Noch ergänzend gesagt sei, dass zB Cosmophobia auch kein Verein war, sprich der e.V. ist keine Pflicht!

PS: Gerne auch ergänzende Begründungen zusätzlich zur der Umfrage...gilt ja einfach allgemein erstmal zur Ideensammlung bzw. Interessensfindung.

SicRat
16.11.2016, 13:29
Wir hatten das Thema schon. Ohne regelmäßige Einnahmen, einer Orga, die das verwaltet und sich kümmert kann man so etwas nicht stemmen. Zudem müssen das auch Interessierte sein, die auch regelmäßig kommen würden und da fängt es an... In welcher Stadt sollte so ein Raum angemietet werden? Wer wird benachteiligt/ausgeschlossen?

Glaube, dass man das für eine Stadt und nähere Umgebung realisieren könnte, aber nicht für den ganzen TablePott. Da haben wir ja mit den Monatlichen Treffen schon was tolles geschaffen

Wendigo
16.11.2016, 14:33
Ich bin bereits im Verein in Oberhausen, bei den Ruhrpott KoppKloppaz bzw. ab nächsten Monat mit dem neuen Namen Puppetmasters. Dies ist auch ein nicht eingetragener Verein der gerade einen kleinen Wandel durchläuft. Die Games Workshop lastigen Systeme laufen langsam aus und es wird alles an aktuellen Systemen gespielt. Der Club hat einen Raum mit 6 Spieltischen in Oberhausen angemietet. Daher geht aktuelle dort meine monatliche Gebühr hin.

Der Tablepott ist eine echt tolle Sache und vermutlich auch weil er soviele Leute aus verschiedenen Städten anzieht ist es etwas besonderes. Ich hab kein Problem einen Obulus zu zahlen um anfallende Kosten aufzufangen, ob daraus ein Verein entstehen kann weis ich nicht. Ich könnte mir denken das viele gerade wegen dem Rhytmus einmal im Monat, gerne da aufschlagen bzw. als besonderen Termin blocken. Ein Verein produziert auch Pflichten und das Gefühl als Gast / nicht Mitglied etwas aussen vor zu stehen. Ich denke der Flair vom Tablepott würde unter einem Verein leiden.

Severon
16.11.2016, 14:47
Ich bin da ganz bei SicRat und Wendigo.
Der TablePott ist eine gute Einrichtung aber um 1x vielleicht 2x im Monat in "irgendeiner Stadt" in angemieteten Räumlichkeiten spielen zu können, bin ich nicht bereit Miete oder Clubgebühr zu zahlen.
Dafür nutze ich es zu wenig.
Für Gelegentliche Besuche mal ein Gast-Beitrag ist für mich kein Thema bei so etwas aber für einen Club egal ob e.V. oder nicht fehlt mir die Zeit.

Deswegen, der TablePott ist gut wie er ist und sollte dieser monatliche Treff einem Club weichen, fände ich das sehr schade, weil dann für mich zumindest die letzte regelmäßige Gelegenheit zum TT spielen weg fällt.

MurdocGE
16.11.2016, 16:01
Also ich werfe mal schnell ein, dass es erstmal nur ein Hinterfragen von Interesse ist ;) Weichen soll auf jeden Fall gar nix, sondern wäre es wenn dann ein zusätzliche "Sache"... Wie sich das schimpfen würde "Club", "Verein ohne e.V." etc. wäre ja auch zweitrangig...Ich habe dieses Club Gefüge halt immer als sehr angenehm empfunden, vor allem weil mehrfach die Woche geöffnet war, sowohl spontan als auch zu festen wöchentlichen Terminen. Meine Räumlichkeiten Idee sollte auch niemals nur einen Gedanken daran verschwenden, den offenen Treff 1x im Monat abzulösen oder so ;) Wenn dann wäre es etwas zusätzlich gewesen, allerdings sehe ich das größte Problem auch in der räumlichen Entfernung der Tablepott Community Members!
...alles andere wie Organisation/Verwaltung funktioniert ja auch bei vielen anderen "Clubs"...aber das sind Dinge die sowieso erst auf den Tisch kommen würden, wenn überhaupt genügend Interesse vorhanden wäre... Sollte das nicht so sein, überlege ich halt zusätzlich zum Tablepott Treff mal beim Headblast oder den Puppetmasters reinzuschauen...wenn es für mich mit meinem Familien- und Berufsleben vereinbaren lässt!

Ich hänge halt noch so an der Cosmophobia Sache, aber aktuell ist der Club leider aufgelöst...

spielervier
18.11.2016, 20:50
Also ich kann den Wunsch sehr gut verstehen, einen Raum zu haben wo man sich auch mal unverbindlich treffen kann - wann und so oft man will. Nicht jeder hat die Möglichkeit privat zu zocken. Einige wollen auch nicht. Allerdings stimme ich auch SicRat zu, dass der Tablepott vom Konzept her ja mehr abdeckt als nur einen Club. Allein die Fläche des Ruhrgebiets bedingt ja leider eine Reisezeit >45 Minuten. Im Berufsverkehr und unter der Woche gern mehr.

Allerdings (Achtung, hier wilde Spekulation) sind bei den Treffen wahrscheinlich auch immer die gleichen Köppe und man (MurdocGE) hätte einfach gern eine Möglichkeit öfter mit denen abzuhängen? Weil einmal im Monat zu wenig ist? Und vermutlich ist er damit nicht alleine?

Ich selbst fänd das auch sehr nett, weil ich Samstags nie kann. Will ewig mal vorbei kommen, aber Familie hält mich davon ab.

Aber als Kompromiss: Vielleicht keinen anderen Club gründen sondern mal mit bestehenden Clubs mit Räumlichkeiten sprechen. Man könnte ja einen "Tablepott" Abend durchführen oder einfach eine Art "Kooperation", damit die Tablepott Leute eine Anlaufstelle haben. Das kann man ja zusammen mit drei Clubs (oder so) machen und damit Westen, Mitte und Osten abdecken. Muss man sicher noch Gedanken und Überlegungen reinstecken, ich fände ein solches Konstrukt aber für viele Seiten sehr gut.

Ich denke schon, dass der Tablepott auch als Community noch wachsen könnte und sich noch mehr zu einer festen Größe etablieren kann, wenn da häufiger was geht und es mehr Möglichkeiten gibt, teilzunehmen. Das gibt dann auch nochmal andere Möglichkeiten für Turniere, Spielauswahl, usw.

Gervin
20.11.2016, 15:11
Mein Terminkalender ist mit mindestens 2 TT-Abenden pro Woche leider schon zu voll. :/

Schmagauke
03.01.2017, 10:21
Moin,

sieht ja so aus, als sei ich gerade zur rechten Zeit in dieses Forum gestolpert :)

130m² in Form einer leer stehenden Kneipe werde im Laufe der nächsten 4 Wochen angemietet und jeder ist herzlich eingeladen, sich dort mal blicken zu lassen.
Siehe Thread nebenan, muss ich hier nicht nochmal wiederholen.

Aber grundsätzliches:

In unserem Hobby träumt jeder von tollen Räumen für regelmäßige Treffs, große Platten für Massenschlachten, die Möglichkeit, große Spiele aufgebaut zu lassen und beim nächsten Mal weiter zu spielen, Lagerplatz für das ganze Gelände usw usf
Das Thema hat bestimmt jeder, der schon länger im Hobby ist, schon unzählige Male durchgekaut.
Wir auch.

Fazit:
Wenn man nicht gerade das Glück hat, Connections zu haben (Papa hat ne riesen Firma und leere Räume, die man nutzen darf o.ä.), hat man es schwer.
Dann heißt es mieten, das ist teuer, Nebenkosten (die Tische wollen hübsch beleuchtet werden, warm ist im Winter auch nicht schlecht und Wasser, um das Vermächtnis des Pizzaflitzers loszuwerden) und Versicherungen braucht man auch (ähm, Herr Piepenkotte, leider hat unser Projekt mit dem neuen Battlefront Tanks in 1:8 RC (voll funktionsfähig) etwas zu gut funktioniert und jetzt ist da so ein Loch in der Außenwand...).

Die Pflichten bindet sich kein Mensch privat ans Bein und ans Konto, für "wildfremde" Leute.

Das geht nur über einen Verein.
(Siehe nebenan).

Wir haben uns entschlossen, Pionierarbeit zu leisten und ziehen die Sache jetzt durch.

Besucher sind gern gesehen, jeder ist herzlich eingeladen, sich die Sache anzuschauen. (Details siehe nebenan oder per PM).

Gruß
Björn

MurdocGE
03.01.2017, 10:37
Habe dir mal ne PN geschickt ;)