Armeeprojekt – Freebooters Fate – Bruderschaft

Warum die Bruderschaft?

Mit der Starterbox der Bruderschaft tauchte ich in die Welt von Freebooters Fate ein. Es war Liebe auf den ersten Blick.

Ansprechend an der Bruderschaft finde ich das venezianische Assassinen-Thema kombiniert mit den rüstigen Schlägertrupps der Battitores und den abgedrehten Typen wie Fith‘ Aarch und dem Dottore oder besser Senor Nefando sowie die extra Portion Gift!

Auch der Spielstil dieser Fraktion sagte mir auf Anhieb zu. Lautlos im Verborgenen hinterhältig an den Fein heranschleichen und diesen dann hinterlistig mit dem vergifteten Werkzeug des Todes zu attackieren, genau mein Ding. Wenn es etwas ruppiger sein darf, rückt halt die Truppe um Romerto heran und zeigt dem Impala mal, wo der Goblin die Locken hat. Oder halt die als Narren und Gaukler „getarnten“ Tötungsmaschinen rund um die Meisterharlequina? So kann man mittlerweile die Bruderschaft rein thematisch aufs Feld führen oder die tödliche Mixtur aus allen Beteiligten zusammenbrauen. Mehr dazu findet ihr bei uns im Freebooters Fate TACTICS-Bereich. Da haben wir die Bruderschaft schon ausführlich in ihrem Spielstil beleuchtet: http://blog.tablepott.de/?p=2790

Optisch sind die Modelle atemberaubend. Was Oberkapitän Werner Klocke dort aus der grünen Knete zauberte (bzw. weiterhin zaubert), verleiht der sympathischen Fraktion aus der Nachbarschaft den nötigen Charme, die persönliche Note. Vom anmutigen Meisterassassinen über den brutalen Romerto bis hin zum furchteinflößenden Miedo a Morir, brennt Werner ein Feuerwerk der Modellierkunst ab…. Kurz: Bin hin und weg!

Welche Modelle?

Aller Anfang ist schwer. Womit sollte ich nur beginnen? Natürlich bietet Freebooters Fate mit seinen Starterboxen den idealen Einstieg ins Spiel bzw. in die Fraktionen. Wir haben sofort eine spielbare Mannschaft.

Nachdem ich die Starterbox erworben und bemalt hatte, ging es eigentlich Schlag auf Schlag. Jedes Modell ist für sich ein Meisterwerk, welches ist optisch, sowie regeltechnisch einfach besitzen musste. Ja, ich denke dieser Drang des Besitzens hat etwas mit dem Liter Toccassana zu tun, den ich damals eingenommen habe *rülps*. Wie dem auch sei…. Mittlerweile bin ich stolzer Besitzer aller… ALLER Bruderschaftsmodelle und möchte keines missen! Nur möchte ich gerne die nötige Zeit haben, sie alle in den unterschiedlichsten Kombinationen durch Longfall zu jagen.

Lieblingscharaktere und Vorstellung?

Natürlich habe ich auch meine Lieblingsmodelle: Neben der von den Regeln her saustarken Bonaccia, sitzen der verrückte Fith’aarch sowie die Königin der Schatten samt Tronco gerne bei mir in erster Reihe. Der Grund ist der Mix aus Regeln und Design der Miniaturen. Aber wenn ich danach gehen würde, hätt ich nur LieblingsmodelleJ. Die genannten stechen halt etwas mehr hervor.

Farbschema der Bruderschaft und Bilder

Dunkel, düster, mysteriös wollte ich meine Truppe gestalten. Ein Mix aus Schwarz, Grau und dunklem Rot gepaart mit einigen Kontrastfarben. Mittlerweile bin ich auf dem Stand einer komplett bemalten Fraktion, und jede neue Mini wird sofort mit Farbe Zuge… liebevoll angemalt. Aber seht selbst

 

SicRat

Gründer / Admin von www.tablepott.de und des Blogs. Redakteur und Hobbyist. Systeme: | Freebooters Fate Mannschaften: Bruderschaft, OLHG | X-Wing 2.0: Rebellen, Imperium | Dreadball: Draconis All-Stars, Ninth Moon Tree Sharks | WH40k: Death Guard | The Walking Dead: All Out War | STAR WARS Legion: Imperium, Rebellen