Review – SAGA Völkerkompendium (Deutsch)

Die Jungs und Mädels von Stronghold-Terrain hatten angekündigt, die drei SAGA Erweiterungen „Northern Fury“, „The Raven’s Shadow“ und „Varjazi&Basileus“ auf Deutsch herauszubringen. Dies wurde in der deutschsprachigen Community natürlich mit Begeisterung aufgenommen, was die Anzahl an Vorbestellungen eindeutig beweist. Für die Vorbestellungen – und dank der Verzögerung der Veröffentlichung und der guten Laune des Teams auch die aktuellen Bestellungen – gab/gibt es sogar einen optisch anspruchsvollen SAGA-Kalender.

Hier die knallharten Facts zum Völkerkompendium:

  • 80 Seiten in Vollfarbe
  • Hardcover mit Lesezeichen
  • 13 Völker, Beschreibungen, Regeln und deren Schlachtplänen aus den Erweiterungen: „Northern Fury“, „The Raven’s Shadow“ und „Varjazi&Basileus“ auf Deutsch
  • Söldner: Steppennomaden
  • Neue Spielregeln:
    • Kriegsbanner
    • Nahkampf/Reaktion
  • Mehrspieler Szenario „Zweifelhafte Bündnisse“
  • Ragnars Errata Stand Dezember 2014

 

Zum Spielen von SAGA benötigt man aber noch das Grundregelwerk.

 

Detaillierter Einblick in das Buch

Design und Aufmachung

Das Design des Kompendiums richtet sich stark nach dem Grundregelwerk. In ein düsteres Rot/Schwarz gehalten und mit vielen stimmungsvollen Artworks, Bildern von Miniaturen und Szenerien gespickt, kommt sofort ein Dark Age Feeling auf und man möchte sich direkt in den feindlichen Schildwall stürzen.

Doppelseitige und eindrucksvolle Szenerie Bilder trennen die einzelnen, nach Erweiterungen, Zeitalter oder Regionen unterteilten Völker. Aufgegliedert sind diese in „Die Verteidiger Englands“ (Angelsachsen, Schotten, Strathclyde), „Irland und die Irische See“ (Iren, Nordische Gälen), „Die Erben des römischen Reiches“ (Franken, Byzantiner, Bretonen), „Die Völker aus dem Osten“ (Heidnischen Rus, Prinzen der Rus, Stepopenvölker) und den „Sagen der Wikingerzeit“ (Joomswikinger, Skraelinger). Zudem gibt es die Söldner: Steppennomaden, wobei wir hier einen Druckfehler im Inhaltsverzeichnis haben („Sölder“), was aber nicht weiter schlimm ist.

 

Ausstattung

Man bekommt für sein Geld Qualität vom feinsten. 80 Seiten Hochglanz Vollfarbseiten in einem Hardcover, samt Lesezeichen und 13 Schlachtpläne ebenfalls in Vollfarbe auf Pappbögen. Was will man mehr?

Extras

… Richtig! Für alle Vorbesteller gab es einen stylischen SAGA Kalender. Der hängt bei mir auch schon in der Halle der Helden.

 

Regeländerungen

Auch die in den Erweiterungen eingeführten Regeländerungen sind im deutschen Völkerkompendium enthalten. So können wir nun die deutsche Variante des „Kriegsbanners“ begutachten. Wir können nun ein Model mit einem Kriegsbanner ausstatten, was es vom Kampf ausschließt, jedoch großen Einheiten aus Veteranen oder Kriegern die Möglichkeit bietet, sich jederzeit auszuruhen und Ermüdungsmarker abzubauen.

Die neu eingeführte Phase „Nahkampf/Reaktion“ bietet einigen Völkern die Möglichkeit, mit bestimmten Fähigkeiten auf ihrem Schlachtplan, auf einen bevorstehenden Nahkampf zu reagieren. Ein sehr nützliches und auch mächtiges Werkzeug gegen seine Kontrahenten.

Mehrspieler Szenario „Zweifelhafte Bündnisse“

Dieses Szenario wird mit zwei gegnerischen Teams aus je zwei Spielern bestritten und bietet jede Menge Möglichkeiten für Verrat und Hinterlist. In der sogenannten Bündnisphase, kann man sich gegen den Mitstreiter stellen und gemeinsame Sache mit dem Feind machen. Aber auch Bündnisse können irgendwann brechen und dann stehst du ganz alleine da. Eine tolle Idee, welche für viel Spielspaß sorgt/sorgen wird.

 

Ragnars Errata Stand Dezember 2014

Im Laufe der letzten Zeit und mit dem Erscheinen des Grundregelwerks sowie den drei SAGA Erweiterungen „Northern Fury“, „The Raven’s Shadow“ und „Varjazi&Basileus“, traten leichte Verständnisprobleme und Fragen auf, zu denen Ragnar stilecht in der Rubrik „Ragnar antwortet“ Stellung bezieht.

Fazit

Ich selber habe sehnsüchtig auf das Buch gewartet, da ich die englischen Erweiterungen – nach der Ankündigung des Völkerkompendiums – nicht mein Eigen nennen konnte und wurde nicht enttäuscht. Man hat nicht drei Heftchen, sondern ein fettes, gebundenes Hardcoverbuch in der Hand mit jeglichen Inhalt der drei Erweiterungen. Da macht das Lesen schon gleich mehr Spaß. Episch!

Wie immer halten sich die Völkerbeschreibungen recht kurz, was meiner Meinung auch nach vollkommen ausreicht. Sonderregeln der Völker sind ebenfalls recht knapp beschrieben. Die SAGA Fähigkeiten werden dafür umso ausführlicher dargestellt, so dass eigentlich keine Unklarheiten bleiben sollten. Jeder Völkerabschnitt wird mit Bildern aus Spielen optisch aufgelockert.

Die tollen Übergänge zwischen den Thematisch getrennten Völkern gefallen mir äußerst gut. Bei einem solchen Anblick steigt die Spiellaune rapide.

Die neuen Regeländerungen lesen sich interessant und bieten den „neueren“ Völkern die Möglichkeit durch die neue Phase, sich noch etwas von den Grundregelbuch Völkern abzuheben und neue taktische Tiefen ins Spiel einzubringen. Auch die Option auf ein Kriegsbanner ist sehr gut umgesetzt. Es hat sowohl Vor- als auch Nachteile. Das Balancing scheint hier zu stimmen.

Schade finde ich, dass die Priester es nicht ins Völkerkompendium geschafft haben, da diese doch auch im Dark Age eine wichtige Rolle spielten. Aber über die deutschen priesterregeln dürfen wir uns dann wohl in der deutschen Version von Cresent &Cross freuen.

 

Für alle SAGA Fans geradezu ein MUSS. Denke auch für Spieler mit den englischen Erweiterung eine Anschaffung wert.

 

Kaufempfehlung!

SicRat

Gründer / Admin von www.tablepott.de und des Blogs. Redakteur und Hobbyist. Systeme: | Freebooters Fate Mannschaften: Bruderschaft, OLHG | X-Wing 2.0: Rebellen, Imperium | Dreadball: Draconis All-Stars, Ninth Moon Tree Sharks | WH40k: Death Guard | The Walking Dead: All Out War | STAR WARS Legion: Imperium, Rebellen