Review – SAGA

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Seit Mitte April haben Stonghold Terrain das SAGA Regelwerk in deutscher Sprache herausgebracht.  Zeit die SAGA zu beginnen…

SAGA – Das Regelwerk

Das vollfarbige Hardcover Regelbuch umfasst 80 Seiten mit Regeln und Illustrationen. Hinzu kommen die 4 Schlachtpläne für die Grundbuch Völker Wikinger, Normannen, Anglodänen und Waliser sowie Fotokopievorlagen für Ermüdungsmarker, Maßbänder/-stäbe, SAGA-Würfel Vorlagen der jeweiligen Völker und einen Referenzbogen. Zudem gab es für die ersten 100 Vorbesteller einen Kriegsherrn kostenlos dazu.

Der Aufbau der einzelnen Kapitel ist simpel und klar Verständlich. Auch die Regeln kommen simpel aber klar verständlich daher. Um wirklich alle Regelzweifel im Vorfeld aus der Welt zu schaffen werden Fallbeispiele Anschaulich mit detaillierten Skizzen beschrieben. Am Ende eines jeden Kapitels finden wir eine kurze Zusammenfassung vor, welche einen sehr guten Überblick der Regeln verschafft.

Ganz klar werden die Regeln anhand des „Beispiels für einen vollständigen Spielerzug“ indem ein Bebilderter Schlachtbericht die Regeln anschaulich erklärt.

Was wird benötigt?

Um SAGA spielen zu können, benötigt man neben dem Regelwerk Miniaturen im 28mm Maßstab auf einer beliebigen Bases (Richtwerte sind im Regelwerk angegeben), Ein Zentimeter- bzw. Zollmaßband/-stab, SAGA Würfel bzw. handelsübliche W6-Würfel, die Schlachtpläne der einzelnen Fraktionen, ein Spielfeld und etwas  Gelände.

Die Schlachtpläne

Die Schlachtpläne enthalten zweifarbig markierte Felder. In der linken Spalte die grauen Aktivierungsfelder um Einheiten zu aktivieren oder Würfel zu generieren und in der rechten Spalte braune um Fähigkeiten für die unterschiedlichen Phasen  zu generieren. Dabei unterscheiden sich die Fähigkeiten je nach Volk und verleihen diesem dann denn entsprechend eigenen Charakter.

Die Phasen

Im Prinzip gibt es nur 2 Phasen. In der Befehlsphase werden sie SAGA-Würfel geworfen und auf dem Schlachtplan für Aktivierungen und Fähigkeiten verteilt. In der Aktivierungsphase können wir Einheiten aktivieren, Bewegen sowie den Fern- und Nahkampf austragen. Die Bewegungen sind recht simpel gehalten und werden je nach Einheitentyp oder Erschwernis durch Geländetyp in SK (sehr kurz), K (kurz), M(Mittel) und L (Lang) aufgegliedert, wobei die übliche Infanteriebewegung auf offenem Gelände M und für Kavallerie L darstellt.

Fernkampf und Nahkampf gestalten sich ähnlich. Es wird ein Ziel ausgewählt, Angriffs und Verteidigungswürfel generiert, eventuelle Ermüdungsmarker oder Fähigkeiten ausgespielt und dann geschlachtet.

Die Ermüdung spielt in SAGA eine große Rolle. So werden häufig aktivierte Einheiten mit einem Ermüdungsmarker markiert. Jeder Einheitentyp hat ein Limit an Ermüdung, welches die Einheiten bei erreichen dann erschöpft werden lässt. In diesem Fall muss sich die Einheit erst einmal ausruhen, bevor sie wieder am Geschehen teilnehmen kann und ist im Nahkampf anfälliger. Die Ermüdung kann die gegnerische Bewegung erschweren, die gegnerische. Rüstung verschlechtern oder auch die eigene Rüstung erhöhen. Dabei sind die Effekte nicht kumulativ sondern einmal anwendbar.

Auch die Geländeregeln sind simpel gehalten, so unterscheiden wir lediglich zwischen linearem Gelände und Geländezonen, welche im Nahkampf und Fernkampf natürlich – als Deckung und Hindernisse – Auswirkungen zeigen

Gebäude können auch betreten, bestürmt und besetzt werden. Und wieder setzt SAGA auf klare einfache Regeln.

Vollständiger Spielzug

Im Regelwerk findet sich im Anschluss an die Regeln ein vollständiger Spielerzug, welcher sehr anschaulich die zuvor erlernten Regeln anhand einer Schlacht erklärt

Um das Schlachtfeld zu betreten müssen wir auch erst einmal eine Armee ausheben. Hierzu haben wir die Wahl zwischen den Grundbuch Völkern: Wikinger, Normannen, Anglodänen und Waliser. Jede Fraktion hat Kriegsherrn (1), Bauern (12), Krieger (8) und Veteranen (4)  sowie eigene Helden der Wikingerzeit zur Auswahl. Zudem werden in dem Kapitel „Armee ausheben“ noch die Völkerspezifischen SAGA-Fähigkeiten beschrieben und aufgelistet.

SAGA basiert auf Szenarien und so finden wir im anschließenden Kapitel einige detaillierte Szenarienvorschläge. Aber es bleibt einem überlassen diese zu nutzen oder sich eigene auszudenken.

Das Regelbuch endet mit den Letzten Worten der Designer, gerichtet an die Fans, Kunden und Unterstützer und reflektiert die Entstehung SAGA’s aus Entwicklersicht und Danksagungen.

Sehr lobenswert ist der Schlussteil im Regelwerk, welcher sich aus „Häufig übersehene Regeln“, einem Artikel und Vorlagen über SAGA-Würfel und Alternativen SAGA-Würfeln sowie Fotokopiervorlagen für Messstäbe und Ermüdungsmarker.

Fazit

Man erkennt beim lesen die Liebe zum Detail. Die Entwickler haben sich ein TableTop-Spiel asugedacht, welches simple Mechanismen mit unglaublicher Spieltiefe kombiniert und in jeder Faser zu überzeugen weis. Hinzu kommt, dass der Start einer SAGA bei ca. 100€ liegen dürfte (Regelwerk + 4 Punkte Streitmacht einer Fraktion). SAGA kann jedoch auch in anderen Zeitalter gespielt werden aufgrund der Vorlage: Miniaturen im 28mm Maßstab auf einer beliebigen Bases (Richtwerte sind im Regelwerk angegeben) zu verwenden. Bis dato sind noch 3 weitere Erweiterungen erschienen, die es auch zu „reviewen“ gilt 🙂

Absolute Kaufempfehlung!

 

Zusatz:

Herr der Ringe SAGA

In den Fangemeinden und Foren finden sich Schlachtpläne/Battlebords von Herr der Ringe Streitkräften, was verdeutlicht, dass man ganz unterschiedliche Epochen (Welten) mit dem Regelwerk bestreiten kann. Die zu spielenden Einheiten können den unterschiedlichen Einheitentypen (Kriegsherr, Bauer, Krieger und Veteran) zugeordnet werden und erhalten ihren Charakter dann, wie die Völker Wikinger, Normannen, Anglodänen und Waliser, durch die Schlachtpläne/Battlebords.

SicRat

Über den Autor SicRat

Gründer / Admin von www.tablepott.de und des Blogs. Redakteur und Hobbyist. Systeme: | Freebooters Fate Mannschaften: Bruderschaft, OLHG, Piraten | | X-Wing: Rebellen, Imperium, Scum | Age of Sigmar: Khorne Bloodbound | WH40k: Death Guard | The Walking Dead: All Out War

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
SicRat

SicRat

Gründer / Admin von www.tablepott.de und des Blogs. Redakteur und Hobbyist. Systeme: | Freebooters Fate Mannschaften: Bruderschaft, OLHG, Piraten | X-Wing: Rebellen, Imperium, Scum | Age of Sigmar: Khorne Bloodbound | WH40k: Death Guard | The Walking Dead: All Out War

2 Gedanken zu „Review – SAGA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn + neunzehn =