Review Tales of Longfall 2 – Corporate Piracy

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Material Copyright by Freebooters Fate & Werner Klocke

Die Nacht der Hexen ist vorüber und der Nachfolger steht in den Startlöchern. Nach Tales of Longfall 1 – La Noche de la Brujas folgt Tales of Longfall 2 – Corporate Piracy und behandelt die Söldner der Ost-Leonerischen Handelsgesellschaft.

Der Hintergrund

Javiers Sekretär Lapicero überbringt seinem Vorgesetzten die frohe Kunde, dass auf ihrem Landbesitz in einer verlassenen Mine Gold gefunden wurde. Zum Glück liegen die Schürfrechte bei der Ost-Leonerischen Handelsgesellschaft, was Javier dazu veranlasst eine Expedition auszurufen. Ein versiegelter Brief an den pensionierten Offizier Don Pavo bringt die Geschichte ins Rollen.

Eigentlich geht es dem pensionierten Stoffhändler gut, doch der Brief von Javier lässt sein Söldnerherz schneller klopfen. Er muss sich eine Mannschaft besorgen für diese Ru(h)mreiche Expedition nach Longfall.

In den weiteren Geschichten von Montero Guaca, Clara Cadora, Wild Ox, Liname, Schwalbe, Farrador Barrigon, Eitu, Capitana Roja Vaqueta, Senor Conejo, die bezaubernde Eugenie, Madamme Gorgonne und Cäsar stellen diese neuen und bereits bekannten Charaktere vor. Sie sind alle auf bestimmte Weise miteinander und/oder untereinander verknüpft und beschreiben so im gewohnten Freebooter-Stil, wie Don Pavo Scaramanga seine Mannschaft zusammen trommelt und vermitteln uns einen ersten Eindruck von den Charaktereigenschaften dieser illustren und gemischten Truppe. Dabei gibt es einige Querverweise zu altbekannten Geschichten und Handlungssträngen wie z.B. der Hinweis auf Eugenies letzten mysteriösen Dienstherren Senor Nefando (Tales of Longfall 1 – La Noche de la Brujas). Es lohnt sich also die Geschichten etwas genauer zu lesen und auf Feinheiten zu achten.

Aber lest selbst, welch wagemutigen Recken sich Don Pavo anschließen und was diese auszeichnet

Das Kampagnenheft – Fakten

FF 014 “Tales of Longfall 2 – Corporate Piracy” in deutscher Sprache.

33 Seiten bestehend aus einem Prolog, den Regeln für das Anheuern einer Söldnermannschaft, dreizehn neuen Charaktervorstellungen samt fluffigem Hintergrund, sowie die vier neue Szenarien der Kampagne und die zugehörigen Szenario Marker als Kopiervorlage.

Passend zum Hintergrund, ist das „farbige“ DINA4 große Kampagnenheft wieder in den gewohnten Pergamentfarbenen, bekannten Design gehalten mit zahlreichen Illustrationen und Konzeptzeichnungen rund um die neuen Charaktere.

Die Charaktervorstellungen sind im gewohnten Format. Hintergrund gepaart mit Vorstellung der Sonderregeln und einer Abbildung der Spielkarte auf 1-2 DINA4 Seiten.

Auch die Szenarien kommen im gewohnten Design daher, mit einem fluffigen Prolog, der den Handlungsstrang witzig fortführt, den Szenarien Regeln und einer detaillierten Aufstellungskarte.

Miniaturen

Bei den Miniaturen sind bisher nur vier beim Prerelease erschienen. Neben der neuen Söldnerhauptmann Auswahl Capitana Roja Vaqueta, gesellen sich Zahlmeister Farrador Barrigon, Laufbursche und Scharfschütze Senor Conejo sowie die Naturgewalt Wild Ox zu den bereits anheuerbaren Miniaturen.

Diese sind aufgrund der hohen Auftragslage dieses Mal nicht aus der Hand von Werner Klocke, sondern von einem externen 3D-Modellierer erstellt worden. Sie sind den vom Käpt’n abgesegneten Illustrationen nachempfunden.

Auffallend sind natürlich die ideal passenden Steckverbindungen an den 3D-designten Miniaturen. Das erspart einigen Ärger beim zusammenkleben, da teilweise einige Elemente sogar ohne Klebstoff halten.

So Detailgetreu diese Modelle auch sind, so erkennt man doch recht deutlich, dass die Handschrift vom Chefkneter Werner Klocke fehlt. Sie brauchen sich zwar nicht zu verstecken, doch merkt man die fehlende „Klocke-Seele“

Die vier Söldner sind als Prerelease auf der Spiel zu erwerben gewesen und werden beizeiten im Shop dann auch erhältlich sein.

Bereits erschienen in der Söldner Grundbox und damit erhältlich sind Don Pavo Scaramanga, Montero Guaca, Clara Cadora und Eitu. So müssen wir lediglich auf die Releases von Liname, Schwalbe, die bezaubernde Eugenie, Madamme Gorgonne und Cäsar warten.

Wild Ox ist ein brutaler, seefester Südmann, der schnell Heißblütig wird. Neben seiner Sturrheit zeichnet ihn eine gewisse Abneigung gegen Liname aus. Seinen Ansturm vermissen werden die Amazonen, die Bruderschaft und die Imperiale Armada, denn bei diesen Fraktionen heuert Wild Ox nicht an.

no images were found

Liname sprüht nur so vor Ehre. Unterstützung im Nahkampf? Pah! Für sie zählt das Ringen Auge um Auge, Zahn um Zahn, Eins gegen Eins! Versuche einen Nahkampf mit ihraus dem Wege zu gehen. Die eher zerbrechliche Kämpferin teilt ordentlich aus im Nahkampf. Goblins, der Kult und die Bruderschaft dürfen sie nicht in ihre Dienste nehmen.

Schwalbe tauchte bereits im ersten Regelbuch im Fluff der Söldner auf und nun bekommt sie ein Gesicht… und mehr Fluff! Der Söldnerlieutenant weiß mit Waffen umzugehen und heuert bei jeder Mannschaft an!

Der Zahlmeister Farrador Barrigon kann exzellent mit Dublonen umgehen, so ist er doch Meister der Bestechung. Also gebt acht auf euer Gefolge! Zudem kann er als Sergeant für alle Mannschaften außer den Amazonen und dem Kult dienen.

no images were found

Mit Capitana Roja Vaqueta bekommt die Ost-Leonerische Handelsgesellschaft eine weitere Option auf einen Söldnerhauptmann. Sie bringt Matelots und Tiradoras als Gefolge mit ins Boot und verstärkt durch ihr Massivgeschoss oder der Kartätsche den Beschuss ihrer Mannschaft.

no images were found

Senor Conejo ist rasend schnell unterwegs. Als Bote ein Muss um im Geschäft z bleiben. Der Einsatz von Brieftauben seiner Konkurrenz machte ihn zum Scharfschützen. Allerdings ballert er nicht für die Bruderschaft und die Amazonen.

no images were found

Nach dem Engagement bei Senor Nefando, heuert nun Eugenie bei Don Pavo an und geizt nicht mit ihren Reizen. Wer davon nicht betört wird, bekommts mit ihrem Hammer! Die wahnsinnig attraktive Dame legt sich für jede Mannschaft ins Zeug!

Mit Madamme Gorgonne bekommt die OLHG eine weitere Mystikerin (Wildnis), welche sich aber nicht auf weitere mystische Teilnehmer versteht. Sie hat sich bei ihren Schoßtieren auf Krokodile spezialisiert, was den netten Kollegen Cäsar mit ins Boot holt. Dieses bereits gerittene Reptil kommt erstmalig auf einem Kavallerie-Base nach Longfall ist von seinen Instinkten getrieben, im Wasser eine wahre Gefahr und hat einen wehrhaften Schwanz. Also Vorsicht!

Neue & Korrigierte Regeln

Neue Regeln gibt es in diesem Sinne nicht, allerdings sind nun durch ToL2 die Regeln für’s Anheuern einer Söldnermannschaft erstmalig in einem Buch niedergeschrieben worden. So wurde festgelegt, dass die Heuer für Söldner Spezialisten sinkt, jedoch nicht für Tiere und dem Gefolge.

Szenarien

Wahrlich neu kommen die Themenbezogenen Szenarien daher in Form einer Kampagne. Hier habt ihr die Möglichkeit einen Kampagnencharakter über die vier Szenarien weiter zu entwickeln – eine neue Option, die sich ein Teil der Community gewünscht hatte.

Um nichts vorweg zu nehmen gehe ich nur kurz auf die Szenarien ein

# 1 Eroberung des Handelspostens

Die Drei Hauptgebäude des Handelspostens sind von enormer Wichtigkeit. Diese zu halten ist das Ziel. Der Angreifer kann sein Gefolge vom Schiff erneut ins Spiel einbringen, sofern das Schicksal auf seiner Seite ist.

# 2 Überfall im Dschungel

Für die Mine und die Bergung des Goldes ist Ausrüstung vonnöten. Diese muss sicher zum Ziel transportiert werden. Allerdings ist der Pfad nicht sicher. Kannst du die Ausrüstungskarren sicher ins Ziel lenken, oder gelingt es dem Angreifer das Unterfangen zu unterbinden?

# 3 Der Kampf um die Mine

An der Mine angekommen gilt es nun die Nuggets zu plündern. Aber auch die Sicherung der Mine muss gewährleistet sein. Wer bekommt den Spagat besser hin?

# 4 Goldraub

Gold rauben und dieses sicher nach Hause zu bringen sind zwei verschiedene paar Schuhe! Wer schafft es sein Gold nach der geheimen Aufstellung zu behalten und zu sichern? Wer landet im Kerker und kann er befreit werden?

Findet es heraus. Spielt die Kampagne oder die Szenarien einzeln für sich!

Fazit

Was soll ich dazu sagen? Ich bin ja eh Freebooter’s Fate fasziniert. Aber mal ohne Piratenbrille:

Ausmaß, Umfang und Qualität sind wie bei Tales of Longfall 1. Mit dem Unterschied, dass mehr Charaktere nun mit reingepackt wurden.

Preis-Leitungsverhältnis ist wieder mal erste Sahne! Da einzige was mich einen Mikrofunken stört, ist die fehlende Klocke-Note in den Modellen. Sie sind ebenfalls geil, aber anstatt der bisherigen 11 von 10 Punkten gibt’s nur 10 von 10 😉

Von der Vielfalt der Regeln und den einzelnen Eigenarten der Charaktere sehe ich hier nur Bereicherungen für die OLHG sowie für die jeweiligen Mannschaften, die diese Söldner anheuern dürfen.

Die Fangemeinde wird es freuen, dass der Aspekt einer Charakterentwicklung von den Freibeutern in die Kampagne mit eingebaut wurde. Dies wurde mehrfach in einer großen Umfrage gewünscht. Insofern lobenswert, dass auf die Wünsche der Kunden explizit eingegangen wird.

Die Szenarien sind an den Hintergrund und den Inhalt von ToL2 angelehnt und einzeln auch sehr gut spielbar. Sie haben nicht allzu viele Sonderregeln, die den Spielfluss hemmen und machen einen Mords Spaß! Probiert sie aus, spielt die Kampagne, entwickelt euren Charakter.

Die Geschichten sind im Freebooter-Stil verfasst und sind miteinander und untereinander verknüpft. Sogar gibt es Verknüpfungen zu vergangenen und dann auch wohl zu kommenden Handlungssträngen. Der aufmerksame Deckschrubber wird es bereits in den vergangenen Geschichten bemerkt haben.

Im Ganzen ein rundum gelungenes Produkt,… nein! Eine Bereicherung für’s TableTop, für jeden Freebooter’s Fate Spieler. Besten Dank dafür. Wir sind neugierig auf Tales of Longfall 3. Wohin wird die Reise gehen? Was wird uns erwarten? Wer kann künftig angeheuert werden?

 

Absolute Kaufempfehlung für Fans der Söldner, Schatzjäger, Sammler und Anführer jeglicher anderer Fraktion, die Ausschau hält nach neuen Mietklingen!

 

 

SicRat

Über den Autor SicRat

Gründer / Admin von www.tablepott.de und des Blogs. Redakteur und Hobbyist. Systeme: | Freebooters Fate Mannschaften: Bruderschaft, OLHG, Piraten | | X-Wing: Rebellen, Imperium, Scum | Age of Sigmar: Khorne Bloodbound | WH40k: Death Guard | The Walking Dead: All Out War

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
SicRat

SicRat

Gründer / Admin von www.tablepott.de und des Blogs. Redakteur und Hobbyist. Systeme: | Freebooters Fate Mannschaften: Bruderschaft, OLHG, Piraten | X-Wing: Rebellen, Imperium, Scum | Age of Sigmar: Khorne Bloodbound | WH40k: Death Guard | The Walking Dead: All Out War

5 Gedanken zu „Review Tales of Longfall 2 – Corporate Piracy

  • 12. Oktober 2015 um 19:37
    Permalink
    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

    Korrekt, gerade erst aus dem Urlaub zurück und direkt wieder auf dem Stand der Dinge. Danke an den fluxen Tablepott! 😀

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
    Antwort
    • SicRat
      12. Oktober 2015 um 20:19
      Permalink
      Noch keine Stimmen.
      Bitte warten...

      Zu Diensten 😉

      Noch keine Stimmen.
      Bitte warten...
      Antwort
  • 12. Oktober 2015 um 18:58
    Permalink
    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

    Ich bin begeistert!
    Sowohl von dem Review als auch von „ToL 2“.

    Habe den Käptn auf der Spiel mit Rum abgefüllt und etwas befragt:
    Schwalbe und Liname werden aus der Hand des Meisters stammen und sind so gut wie fertig.
    Wenn kein Sturm aufkommt, könnten sie es vor Weihnachten nach Longfall schaffen, ansonsten kurz danach.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
    Antwort
    • SicRat
      12. Oktober 2015 um 20:19
      Permalink
      Noch keine Stimmen.
      Bitte warten...

      Der Schlawiner. Da hatte ich ne andere Info! Aber GEIL! Schwalbe ist mein Lieblingscharakter aus der Riege und dann aus des Meisters Hand! Dank an meine Spione!

      Noch keine Stimmen.
      Bitte warten...
      Antwort
  • 12. Oktober 2015 um 17:44
    Permalink
    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

    Hi,
    zu den Cons „Miniaturen nicht aus Klocke Hand“ stimmt so nicht, Rüdi fragte Werner welche neue Figuren denn von ihm wären, ich versuche es mal aus dem Kopf:
    Liname
    Madame Gorgonne
    und ..tja Rest leider vergessen :-)) sind aber noch 1-2Figuren von Werner modelliert im Buch
    Gruss
    Ralf

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × zwei =